Windows

WinWord

Excel

Access

Sonstiges
Übersetzungshilfe für Makros
Namen der Tabellenblätter anzeigen
Spaltenüberschriften beim Scrollen anzeigen




Übersetzungshilfe für Makros

Sie schreiben gelegentlich Makros, um häufig benutzte Befehlsfolgen schneller zu aktivieren. Dabei arbeiten Sie mit der deutschen Version der Makrosprache. Was machen Sie nun, wenn Sie ein nützliches englisches Makro einsetzen wollen? Natürlich können Sie in diesem Fall die Makrosprache über "Extras, Optionen, Modul Allgemein, Sprache/ Land" ändern und das Makro wie im englischen Original abtippen. Wenn Sie allerdings das Makro bearbeiten wollen, wäre es wesentlich einfacher, wenn Sie das mit der vertrauten Makrosprache tun könnten.

Was die Hilfe nicht verrät: Excel unterstützt Sie bei der Übersetzung von der deutschen in die englische Makrosprache und umgekehrt. In der Datei VBALISTE.XLS, die sich in Ihrem Excel-Verzeichnis befindet, finden Sie eine alphabetisch geordnete Tabelle, in der für alle englischen VBA-und Excel-Schlüsselwörter sowie für die Tabellenfunktionen die deutsche Entsprechung aufgelistet ist.




Namen der Tabellenblätter anzeigen

Excel-Profis, die mit vielen Tabellenblättern jonglieren müssen, kennen das Problem: Wenn eine Arbeitsmappe sehr viele Tabellenblätter enthält, sehen Sie in der Leiste am unteren Rand der Tabelle nicht mehr alle Namen auf einmal. Hier gibt es eine nützliche -undokumentierte -Funktion: Klicken Sie mit der rechten Maustaste am linken unteren Rand auf eine der vier Schaltflächen, die zum Navigieren durch die Tabellenblätter dienen. Dann erscheint eine Liste mit den Namen aller Arbeitsblätter. Wenn Sie einen Namen anklicken, wechselt Excel auf das entsprechende Arbeitsblatt.




Spaltenüberschriften beim Scrollen anzeigen

Verlieren Sie in Ihrer Excel-Arbeitsmappe manchmal den Überblick über Ihre vielen Tabellen? Die Bildlaufleiste am rechten unteren Rand dient bekanntlich zum horizontalen Scrollen durch die Tabellenblätter. Wenn Sie den Balken verschieben, öffnet sich eine Info-Box, die den Buchstaben der Spalte anzeigt, die sich am linken Rand des angesteuerten Bildschirmausschnitts befindet. Das ist aber nur hilfreich, wenn Sie sich noch genau erinnern, daß etwa der Umsatz in Spalte B und die ausstehenden Forderungen in Spalte N verzeichnet sind.

Ein Trick verschafft Ihnen hier eine bessere Übersicht: Wir gehen davon aus, daß die Spaltenüberschriften Ihrer Tabelle in der ersten Zeile stehen. Markieren Sie eine Zelle aus der ersten Zeile. Aktivieren Sie dann im Menü "Daten" unter "Filter" die Option "Autofilter". Statt der Buchstaben sehen Sie dann beim Scrollen automatisch die Spaltenüberschriften.