Dorf - und Schlossherrschaft

813 Atto - Otto - verkauft ein Gut ans Kloster Fulda
um 1275 Graf Hermann von Henneberg wird Lehnsherr in Obbach
ca. bis 15. Jahrhdt. Grafen von Henneberg
ab bis 15. Jahrhdt. Reichsritter von Hutten
bis 1527 Ludwig von Hutten
1527 - 1542 Kasimir von Seckendorf verh. mit Margarethe v. Hutten
bis 1589 Hans Ludwig von Seckendorf
bis 1598 Hans Georg von Seckendorf
bis 1635 Hans Ludwig von Seckendorf
Im 30 jähr. Krieg Bischof von Würzburg
ab 1648 Rosenbergische Erben
ab 1653 Hans Ludwig von Seckendorf
1653 - 1677 Wilhelm Ernst von Bobenhausen verh. mit Katharine v. Seckendorf
1677 - 1707 Georg Ludwig von Bobenhausen
1692 - 1697 Bau des alten Schlosses
1707 - ca. 1729 Sophie Amalie von Bobenhausen
1729 - ca. 1766 Friedrich Wilhelm Ernst von Bobenhausen
bis 1767 Philipp Ludwig von Bobenhausen
1746 - 1747 Bau des neuen Schlosses
1767 - 1793 Georg Christian Ludwig von Bobenhausen
1793 - 1813 Friedrich Wilhelm von Bobenhausen
1803 Ende der Reichsritterschaft,
v. Bobenhausen nur noch Gutsherrn
1813 Verkauf
1813 - 1856 Freiherrn von Zu-Rhein
1856 Ende der Obbacher Adelsherrschaft
1856 - 1907 Familie Eisfeld
1907 - 1924 Familie August Heyl
Familie Julius Steinhardt
Familie Karl Schneider
ab 1924 Familie Schäfer

Quellen: urkundliche Geschichte eines fränkischen Dorfes von Eduard Röß und Dorf Chronik von Pfarrer Löblein