Freihöfe

Die "Freihöfe" der unabhängigen und  auf eigenem Besitz lebenden Bauern durften ihr Anwesen mit Torbogen über Hof und Hoftor einfrieden. - Als lebende Bekrönung von Torbögen, Brunnen, Dächern und Türstöcken ist bis heute oft die Hauswurz (Sempervivum tectorum) zu sehen. Sie galt als Heilpflanze gegen "hauptwee, gewulst und kröpff" und andere Leiden. Als Donnerbart (dem Gott Donar geweiht) sollte sie dem Volksglauben nach Blitz, Feuer und anders Unheil abwenden. Die Bewohner dieser Feihöfe genossen bestimmte Vorrechte, zum Beispiel Steuerfreiheit (daher der Begriff Freihof).