TOURENPLANUNG + TIPS

Tourenplanung leicht gemacht:

Mountainbiken-TourenfotoSchritt 1: Ihr besorgt Euch als erstes eine Wanderkarte 1:50.000 (Kompass oder Fritsch) vom zu durchfahrenen Gebiet.

Schritt 2: Ihr legt fest, wer mitfährt und richtet Eure Tour (Länge, Dauer, Höhenmeter) nach dem Leistungsvermögen des Schwächsten in Euerer Gruppe aus.

Schritt 3: Festlegen der Tourlänge unter Beachtung einer Schnittgeschwindigkeit im Gelände von ca. 6-10 Km/h und auf Forstwegen von 15-25 Km/h. Meine Erfahrungen mit einer Gruppe von 5-10 Mann und Fahrten vorwiegend im leicht bergigen Gelände (Mittelgebirge) bei unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit liegen bei Schnittgeschwindigkeiten von 12-18 Km/h (2 Stunden-Touren in einer sportlich-homogenen Gruppe incl. Kurzstops 22-25 Km). Achtet bitte auf die in den Karten recht klein und unscheinbar eingezeichneten Höhenlinien.

Schritt 4: Sucht Euch jetzt auf der Karte ein Teilgebiet heraus, in dem Ihr eine größere Anhäufung von Wanderwegen findet (meist ein sicheres Zeichen für ein landschaftlich attraktives Gebiet).

Schritt 5: Haltet dort Ausschau nach lohnenswerten Naturgegebenheiten/Sehenswürdigkeiten (Aussichtspunkte, Burgen, Ruinen, Bachläufe, Seen, Ausflugsgaststätten). Bei Ausflügen mit Familie und Kindern zusätzlich noch Spielplätze, Badeseen, Picknickgelegenheiten beachten.

Schritt 6: Legt jetzt Eure Route entlang diesen Gegebenheiten. Beachtet die Zusammensetzung der Gruppe:

  • Cracks+Freaks: sucht hier vorwiegend bergige Trialwege, die meist in der Karte gestrichelt bzw. gepunktet gezeichnet sind und nicht auf einem in der Karte braun (Forstwege) oder weiß gezeichneten (Asphaltstraßen, Schotterwege) Weg verlaufen. Manchmal sind da natürlich auch Tragestrecken dabei.
  • Achtung Alpenfahrer: in der Karte gepunktete Linien, die nicht auf Wegen verlaufen, sind manchmal Klettersteige = unfahrbar. Viel Vergnügen!!! Oftmals ist hier auch wegen den knackigen Steigungen weniger mehr. Im Zweifelsfall immer vorher die Einheimischen über die Wegbeschaffenheit fragen.
  • Anfänger: Routenplanung entlang von Forst-/Asphalt-/Schotterwegen, nicht zu steil (Höhenlinien unbedingt beachten, sonst gibt´s Ärger). Viel Spaß !!!

Tips:

Mountainbiken-FotoTip 1: Nie ohne Helm bergab fahren !!!

Tip 2: Flickzeug/Luftpumpe/Ersatzschlauch/kleine Erste-Hilfe-Ausrüstung/Werkzeug immer bei mindestens einem in der Gruppe dabei!

Tip 3: Nicht nur rasen wie ein wilder Stier, sondern ganz nebenbei auch mal die Natur genießen, hinsetzen, Pausen einlegen, ´ne leckere Brotzeit, das gute Weißbier, in der Sonne faulenzen, baden ... !!!

Tip 4: Kraft einteilen: Manche Touren ziehen sich länger hin als man denkt. Wer am Anfang dann schon die ganze Kraft verpulvert hat, sieht später dann ziemlich alt aus!!!

Die Aktiv-Sport-Homepage von Jakob Brändlein: Mailt Eure Kritik, Anregungen etc. an braendlein.jakob@swin.de