MTB-Touren:

Tages-Dreamtour: Fränkische Schweiz von Ost nach West.

Ein echtes Highlight für Mountainbiker ist sicherlich die nun beschriebene mittelschwere, aufgrund vieler Trails technisch etwas anspruchsvollere 50Km Tagestour quer durch die Fränkische Schweiz von Pegnitz nach Forchheim. Aufgrund der Tourlänge beschränke ich mich hier auf Angaben zu den Wanderwegweisern. Die Tour ist sehr gut beschildert - ein besonderes Lob an die Verantwortlichen. Teilstücke der Tour (Pegnitz bis Pottenstein: Püttlachtal - enger Trail) sind jedoch auch stark von Wanderern frequentiert, es empfiehlt sich also, um in den vollen Genuss der Trailstrecke zu kommen, diese am Wochenende nur am Vormittag bis 11 Uhr oder unter der Woche zu befahren. Bitte diesen Ratschlag unbedingt beherzigen!!! Da es sich um eine Tour von A nach B handelt, empfiehlt sich als Transportmittel zum Ausgangs- und vom Endpunkt einzig und alleine die Deutsche Bundesbahn (Schönes Wochenend-Ticket). Autofahren macht hier wirklich keinen Sinn!!! Die Tour besteht im Zentrum der Fränkischen Schweiz aus vielen kleinen Trailwegen. Der Umwelt zu Liebe die Tour bitte nur nach vollständiger mehrtägiger Abtrocknung, jedoch niemals bei Nässe befahren.

ANFAHRT: Mit dem "Schönen-Wochenendticket" der Bahn oder der Bahncard geht es zum Ausgangspunkt nach Pegnitz. Los geht´s dort am Bahnhof.

WANDERKARTE: Fritsch, Naturpark Fränkische Schweiz, Blatt Süd, Beginn Planquadrat G2.

EINKEHRMÖGLICHKEITEN: jede Menge entlang der Strecke

ECKPUNKTE: Pegnitz, Schloßberg, Langer Berg, A9, Schloßberg, Püttlachtal, Pottenstein , Hühnerloh, Bösenbirkig, Gössweinstein, Wichsenstein, Schweinthal, Oberzaunsbach, Unterzaunsbach, Hagenbach, Pretzfeld, Kirchehrenbach, Forchheim

Vom Hauptbahnhof rechts, über die Bahnbrücke Richtung Zentrum und dort zum Schloßberg. Bis Pottenstein geht es jetzt nach der Wanderwegmarkierung "Rotes Kreuz" gemäß den o.a. Eckpunkten (Schloßberg, Langer Berg, A9, Schloßberg, Püttlachtal, Pottenstein). Ab Pottenstein geht es über die neue Wanderwegmarkierung "Blauer senkrechter Strich" bis Gössweinstein (Hühnerloh, Bösenbirkig, Gössweinstein). Ab dort Wegweiser "blaues Kreuz" bis Wichsenstein folgen. Ein toller Downhill schließt entlang des "IFS-Weges" bis Schweinthal den Dream-Part ab. Ab jetzt geht´s mit gemütlicher Rollfahrt auf Fahrradwegen zum Endpunkt Forchheim. Dazu folgen wir der Wegmarkierung "blauer waagrechter Strich" über Oberzaunsbach, Unterzaunsbach und Hagenbach nach Pretzfeld. Dort entlang der Bahnlinie dem "blauen Punkt" folgen bis Kirchenehrenbach und von dort auf dem "IFS-Weg" nach Forchheim.

Die Aktiv-Sport-Homepage von Jakob Brändlein: Mailt Eure Kritik, Anregungen etc. an braendlein.jakob@swin.de